Ausnahme-Erfahrung

Anomalie als Normalität

Krisenkommunikation ist die Königsdisziplin der PR. Denn es steht viel auf dem Spiel, wenn Organisationen verschuldet oder unverschuldet in die Klemme geraten: das Vertrauen in handelnde Personen, der gute Ruf des Vorstands, die Strahlkraft der Marke oder gar gleich der wirtschaftliche Fortbestand. Ob Compliance-Vorfall, Produktrückruf oder NGO-Kampagne – wenn es darum geht, den Ausnahmezustand zu überwinden oder bereits im Vorfeld zu vermeiden, sind Spezialisten gefragt. Auch weil für Krisenberater die Anomalie Normalität ist.

In kommunikativen Extremsituationen braucht es Erfahrung, um den Verlauf von Krisen vorwegzunehmen, unter Zeitdruck Handlungsspielräume auszuloten, geeignete Kommunikationsstrategien und -lösungen zu entwickeln, die Haltung eines Unternehmens zu definieren, unbequeme Fragen zu stellen, den richtigen Umgang mit Medien, Mitarbeitern und Beteiligten festzulegen sowie die Glaubwürdigkeit der Betroffenen zu schützen. All das sind Aufgaben des versierten Krisenberaters der sich dafür einsetzt, Imageeinbußen zu verhindern und wirtschaftliche und kommunikative Schäden einer Krise zu minimieren.

Krisenprävention: kein schmückendes Beiwerk.

Mit professioneller Krisenprävention lassen sich potenzielle Gefahrenherde frühzeitig erkennen und Risiken verringern. Dazu gehört auch, bestehende Prozesse regelmäßig zu hinterfragen und an aktuelle Anforderungen anzupassen. Nicht zuletzt gilt: Gutes Training zahlt sich aus – sei es in Form einer Echtzeit-Simulation für Krisenstäbe, eines Medientrainings für den Vorstand oder Training eines investigativen Interviews für den Pressesprecher.

Dirk Popp

Krisenberater aus Leidenschaft

    • Er gilt als einer der renommiertesten Krisenkommunikations-Experten in Deutschland. Die Süddeutsche Zeitung schreibt über ihn, er könne ein angekratztes Image aufpolieren wie kaum ein Zweiter. Dirk Popp berät seit vielen Jahren DAX-Unternehmen, Mittelständler, Marken und Persönlichkeiten in Krisensituationen und bei der Kommunikation schwieriger Themen.

      View Profile

    Mittwochportrait in der Süddeutschen Zeitung - weiterlesen

    avatar

    Süddeutschen Zeitung

    Interview SWR1 Leute - Anhören

    avatar

    SWR1

    Expertise

    Know-How aus 15 Jahren Krise

    Prävention

    ||| Risiko- und Issue-Analysen ||| Konzeption von Early Warning Systemen ||| Analyse, Definition und Aufsetzen von Krisenprozessen (lokal, national, international) ||| Erarbeiten von Krisenszenarien ||| Entwicklung von Krisenkommunikationsplänen ||| Konzeption und Durchführung von Krisensimulationen ||| Konzeption und Durchführung von Social-Media Krisensimulationen ||| Stresstest von Presseabteilungen unter realen Bedingungen ||| Entwicklung und Umsetzung von Playbooks und Krisenhandhandbüchern ||| Konzeption und Umsetzung Medientrainings ||| Message Drill Methode ||| Monitoring Konzept |||

    Crisis

    ||| Ad-hoc Support strategische Beratung ||| Szenarioplanung ||| Stakeholder Mapping ||| Medienstrategie und -arbeit ||| Campaigning Strategien ||| Interimspressesprecher ||| Social Media Community Strategien ||| Digital Community Management ||| Onsite-Support ||| Medientrainings ||| Message Drill Methode ||| Monitoring|||

    Recovery

    ||| Krisenanalyse und Bewertung ||| Überprüfung der Krisenprozesse ||| Recovery-Konzept Kommunikation ||| Präventionskonzept

    Erfolgreiche Krisenkommunikation leistet einen Wertbeitrag für Unternehmen und Marken.

    Quotes

    Was Medien und Klienten sagen

    Ohne Frage 24/7

    Wenn die Dinge kommunikativ aus dem Ruder laufen, im Social-Web negative Posts explosionsartig geteilt werden, kritische Medienanfragen aufschlagen, der geplante Konzernumbau unfreiwillig öffentlich wird, eine NGO das Unternehmen attackiert, ist es gut, eine Notrufnummer und einen Namen zu haben, auf den man 100-prozentig zählen kann. Und zwar 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Natürlich mit der Garantie absoluter Vertraulichkeit und Diskretion.

    www.crisiseverywhere.com

    Neues aus meinem Blog

    Kontakt

    Für weitergehende Informationen und Austausch, bei Interesse an meiner Expertise und Referenzen, sowie bei Medien- und Vortragsanfragen, nutzen Sie bitte die angegebene Email-Adresse oder das Formular. Direkter Draht: In dringenden Notfällen können Sie jederzeit die angegebene Handynummer anwählen. (Hinweis: Die SMS Funktion ist abgeschaltet.)

    +49 1520 400 3529

    direct[at]dirkpopp.com

    Submit

    Fields marked with * are required

    0

    0%